Lehre - Fortbildung

Verantwortlich betreute Projekte im Hessischen Kultusministerium

 

"Potenziale profilieren" (in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Begabungsforschung und Begabungsförderung, DZBF)

 

Lehre und Fortbildung an der Internatsschule Schloss Hansenberg

 

Servicegruppe "Psychologische Dienste" (2018 initiiert): Eine feste Gruppe von Schülerinnen und Schülern erhält in wöchentlichen Treffen eine GwG-zertifizierte Einführung in den Personzentrierten Ansatz (PZA), um die personzentrierte Gesprächsführung im Peer-to-Peer-Mentoring für die Gemeinschaft fruchtbar zu machen. Die Gruppe arbeitet unter supervisorischer Begleitung in den Arbeitsfeldern Information, Prävention, Beratung, Entspannung/Raum der Stille und Evaluation mit. Die Mitarbeit dient der Gemeinschaft und zugleich der eigenen Berufs- und Studienorientierung.

 

Aufbaumodul Mentorenqualifizierung 2018/19: Qualifizierung von Lehrkräften zur selbständigen Verwendung der EOS-Potentialanalyse in der Lernbegleitung (regelmäßige Fortbildungs- und Intervisionstreffen zu selbständiger oder supervisorisch begleiteter Praxis)

 

Grundmodul Mentorenqualifizierung 2018/19: Der Personzentrierte Ansatz (PZA) in der mentoriellen Begleitung (40std. Lernkonzept mit Selbststudium, Fortbildungswochenende, Übungsgesprächen, Intervisionstreffen und der Option einer individuellen EOS-Potentialanalyse)

 

Psychologie AG 2018/19: Bogenschießen und Zen: Persönliche Entfaltung über Ego-Optimierung hinaus (Konzept)

 

Psychologie AG 2017/18: Zentrale Ansätze der Psychologie und Psychotherapie

 

Psychologie AG 2016/17: Wirtschaftspsychologie

 

Psychologie AG 2015/16: Wir entwickeln ein Aufmerksamkeitstraining (Konzept)

 

Resilienztraining: Kraft und innere Stärke entwickeln durch verbessertes Selbstmanagement (Akkreditierte Fortbildung für Hessische Lehrkräfte; Halbjahres-Gruppe 2014/15, 2015/2016)

 

Psychologie AG 2014/15: Martin Buber "Ich und Du" (Konzept)

 

Psychologie AG 2013/14: Wann Werbung (nicht) wirkt: Werbung und Konsumentenpersönlichkeit.

 

Psychologie AG 2012/13: Lebenslust und Todesangst: Psalmmeditationen 2.0 - Angebot im Rahmen des Projekts "Das Alter(n) hat viele Gesichter" in Zusammenarbeit mit der Kreativ AG und dem Hospizverein Rüdesheim e. V. (Konzept)

 

Psychologie AG 2011/2012: Praktikum Gesprächsführung

 

Projektphase Q+ 2011: Wanderexerzitien mit Texten von Martin Buber

 

Psychologie AG 2010/2011: "Komplexe psychische Phänomene besser verstehen mit der PSI-Theorie von J. Kuhl" 

 

Psychologie AG 2009/2010: "Eine Landkarte der Psychologie" 

 

Psychologie AG 2008/2009: "Sportpsychologie"

 

Psychologie AG 2006/2007: "Empirisch forschen" 

 

Psychologie AG 2005/2006: "Persönlichkeit: Theorien und Entwicklung"

 

Lehre an der Universität Paderborn

 

2004/2005 "Zeitmanagement" (Teilvirtuelles Blockseminar)

 

2004 "Persönlichkeit, Selbst und Weisheit (II): Forschungsmethodische Zugänge" (Seminar)

 

2004 "Chatmoderation" (Teilvirtuelles Workshopangebot für Lehrende)

 

2004 "Journalistisches Schreiben" (Teilvirtueller Workshop für Lehrende)

 

2004 "Aktives Lernen mit sTEAM" (Teilvirtuelles Workshopangebot für Lehrende)

 

2003/2004 "Selbst gesteuertes Lernen" (Seminar)

 

2003/2004 "Persönlichkeit, Selbst und Weisheit (I): Theorien und Entwicklungsperspektiven" (Seminar) 

 

2003/2004 "Journalistisches Schreiben" (Teilvirtueller Workshop für Lehrende)

 

2003 "Modelle selbst gesteuerten Lernens" (Seminar) 

 

Lehre an der Universität Heidelberg

 

2002 "Musikpsychologie"

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Flender. - Foto: Ariane Schaub. - Keine Haftung für verlinkte Inhalte.